LzO
OLDENBURG
Montag

25

September

X-Cut
FZO Elektra

Aktuelles

Wochenzeitung DIABOLO:
„Keine Heimat in Ostfriesland“
Viele Gründe für die Umsiedlung aus Ostfriesland in den 50er Jahren06.07.2017



„Meine Oma kam aus Schlesien.“ Mit diesem Satz erklärte Verena Fischer, gebürtige Norderin, bei einem Vortrag im historischen Museum in Aurich ihr Interesse für das Thema Flucht und Vertreibung. Die junge Frau hatte im Jahre 2013 ihre Master-Arbeit an der Carl von Ossietzky Universität geschrieben. Inzwischen arbeitet sie als Lehrerin an der Integrierten Gesamtschule in Kreyenbrück.

Etwa 20 Millionen Menschen verloren als Flüchtlinge und Vertriebene durch den zweiten Weltkrieg ihre Heimat. Bis Ende 1955 hatten Deutschland und Österreich 13 Millionen Menschen aufgenommen. Im Gebiet der Stadt Norden lebten im Jahre 1947 gut 18.000 Menschen, davon waren 6234 Flüchtlinge.
Bald wurde deutlich, dass die erste Verteilung der Flüchtlinge nach den Kriegswirren nicht optimal funktioniert hatte. So trat, zur besseren Verteilung im ganzen Land, im Jahre 1950 das Bundesumsiedlungsgesetz in Kraft. Das klappte aber nur bedingt. Denn die Menschen hatten andere Prioritäten für ihre Wohn- und Lebensentscheidungen. Oft hatten sie Angehörige oder Freunde in anderen Orten, zu denen sie gerne umsiedeln wollten.
Für ihre Arbeit hatte Verena Fischer Materialien aus dem Staatsarchiv in Aurich gesichtet und bewertet. Über 200 Umsiedlungsanträge wurden dabei genauer unter die Lupe genommen. In der Spalte „Umsiedlungsgründe“ war da einiges zu entdecken. Etwa 35 Prozent der Antragssteller brachten hier familiäre Gründe, wie das Zusammenziehen mit Angehörigen, vor. Weitere 24 Prozent nannten als Grund die Möglichkeit, an anderen Orten eine Arbeit aufnehmen zu können. Einige gaben in ihrem Gesuch auch gesundheitliche Gründe an, etwa wegen des „recht feuchten Klimas in Ostfriesland“.
Aus beruflichen Gründen wollten viele gerne ins Ruhrgebiet umsiedeln, versprachen sie sich davon doch größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, als im ländlich geprägten Ostfriesland. Einen Aussiedlungsantrag erwähnte die Referentin besonders. Da schrieb ein Antragsteller unter der Rubrik Umsiedlungsziele: „Keine, nur weg!“
Deutlich wurde nach Aussage der Referentin vor allem eines: „Die Flüchtlinge suchten eine neue Heimat, in der sie sich sozial und wirtschaftlich eingliedern konnten.“
Auf dem Hintergrund ihrer Beschäftigung mit dem Thema Flucht und Vertreibung nach dem zweiten Weltkrieg sagte Verena Fischer abschließend: „Immer, wenn ich in meiner Klasse in Kreyenbrück einen neuen Schüler mit Migrationshintergrund aufnehme, beeindruckt mich, dass wir diese Situation von Flucht auch heute wieder haben.“


text und foto |  Joachim Mittelstaedt

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Um hier Kommentare abgeben zu können müssen Sie sich erst Anmelden!

Benutzername:     Passwort:    

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben oder Sie sich registrieren wollen Klicken Sie bitte hier.


Aktuelles

VfL Oldenburg verlor mit 28:40 gegen den DeutschenMeister  SG BBM Bietigheim

Aktuelles

mehr…VfL Oldenburg verlor mit 28:40 gegen den DeutschenMeister  SG BBM Bietigheim24.09.2017

Tornado-Handball nennt man in Norwegen das was der Deutsche Meister SG BBM Bietigheim bei seinem Gastspiel in Oldenburg am heutigen Sonntag vor 811 Zuschauern präsentierte.

Dennis Rhode gewinnt den Wahlkreis

Aktuelles

mehr…Dennis Rhode gewinnt den Wahlkreis24.09.2017

Mit rund 36% der Stimmen gewann Dennis Rohde gegen Stephan Albani (30%) den Wahlkreis Oldenburg/Ammerland

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Kino mit vielen Facetten<br />Filmfest 2017: Independent-Reihe überzeugt <br />mit erstklassigen Beiträgen

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Kino mit vielen Facetten
Filmfest 2017: Independent-Reihe überzeugt
mit erstklassigen Beiträgen
21.09.2017

Die Independent-Reihe des Internationalen Filmfestes Oldenburg ist das Herzstück des Festivals. Hier präsentiert sich das unabhängige und kreative Kino aus Deutschland, den …

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Liebe Leserin,
Lieber Leser!
21.09.2017

Nun ist es also vorbei. Kaum ein paar Tage alt, verblassen die Bilder des  Filmfest Oldenburg, sowohl die auf der Leinwand als auch die von bekannten Gesichtern der Kinobranche in den …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Es wird eng!<br />Verkehrsunfallstatistik im Verkehrsausschuss vorgestellt

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Es wird eng!
Verkehrsunfallstatistik im Verkehrsausschuss vorgestellt
21.09.2017

Es wird eng auf Oldenburgs Straßen, diesen Rückschluss lässt die Verkehrsunfallstatistik zu, die auf der Sitzung des Oldenburger Verkehrsausschusses am 18. September …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Kreyenbrück kann Kultur<br />Kulturausschuss debattiert Kulturfest und Neuausrichtung der Kulturförderung

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Kreyenbrück kann Kultur
Kulturausschuss debattiert Kulturfest und Neuausrichtung der Kulturförderung
21.09.2017

Kultur findet in Oldenburg zumeist im Zentrum statt. Dass es auch anders geht, wollen die Menschen in Kreyenbrück zeigen. Im Stadtteil soll im Juni 2018 ein Kulturfest stattfinden, das  …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Spandau kann großes Kino<br />Familiye holt German Independence Award beim Filmfest

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Spandau kann großes Kino
Familiye holt German Independence Award beim Filmfest
21.09.2017

Das 24. Internationale Filmfest Oldenburg kehrte in diesem Jahr wieder zurück zu seinen Wurzeln. Eine ausgezeichnete …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Bereicherung am Tod<br />Historiker Ingo Harms legt neues Buch <br />zum Krankenmord in Wehnen vor

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Bereicherung am Tod
Historiker Ingo Harms legt neues Buch
zum Krankenmord in Wehnen vor
21.09.2017

Seit Jahren befasst sich der Oldenburger Historiker Ingo Harms mit der Aufarbeitung der Geschichte der Heil- und Pflegeanstalt Wehnen während der NS-Herrschaft. Seine Arbeit hat dazu geführt,  das Ausmaß des …

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Kurz & knackig
21.09.2017

• Staatstheater sucht Regionalleiter
• Advents-Tombola
• E&B HAIRCUT
• Aktion für mehr Demokratie
• Vier-Tage-Galerie

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Kreativpower<br />Oldenburger Kreativwirtschaft vergibt „Creative Award“

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Kreativpower
Oldenburger Kreativwirtschaft vergibt „Creative Award“
21.09.2017

Bereits zum dritten Mal veranstaltete das Netzwerk cre8 die „Creative Oldenburg“ als Messe der Kreativwirtschaft. Eingeladen waren Unternehmen aus den Bereichen Software, Design, Text, Kunst …

<i>MoX - Veranstaltungsjournal</i><br />Liebe Leserin, <br />lieber Leser!

Aktuelles

mehr…MoX - Veranstaltungsjournal
Liebe Leserin,
lieber Leser!
20.09.2017

Des Nachts museale Schätze entdecken, durch historische Räume wandeln oder aber betrachten, was Flora und Fauna des Nordens zu bieten haben? Was eher nach Filmstoff  klingen mag, ist am 23. September in …

Familiye” gewinnt den German Independence Award in Oldenburg

Aktuelles

mehr…Familiye” gewinnt den German Independence Award in Oldenburg17.09.2017

Der Hauptpreis, der German Independence Award für den besten Film in der Independent-Reihe des Filmfests, ging an „Familiye“ von Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan.

Super Bühnenshow am Lefferseck

Aktuelles

mehr…Super Bühnenshow am Lefferseck17.09.2017

Beim Shoppingevent „Mode & Lifestyle“ am 16. September 2017 verwandelt sich das Leffers-Eck in einen Laufsteg. Von 10 bis 21 Uhr präsentierte das Modehaus Leffers  die neuesten Trends für die Herbst- und Wintersaison

Fulminanter Auftakt<br />Familiye begeistert auf Filmfest-Eröffnung

Aktuelles

mehr…Fulminanter Auftakt
Familiye begeistert auf Filmfest-Eröffnung
15.09.2017

er Eröffnungsfilm des 24. Filmfest Oldenburg bewies wieder einmal, dass die Festivalmacher nichts von ihrem Gespür für kraftvolles Kino abseits des Mainstreams verloren haben. Die kleine EWE-Arena war bis auf den letzten Platz gefüllt und der Eröffnungsfilm Familiye wurde durch das Oldenburger Publikum mit Begeisterung aufgenommen. Die Milieustudie der ehemaligen Berliner Sozialarbeiter Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan dürfte sich damit nahtlos in die Liste der Entdeckungen des Oldenburger Filmfestes einfügen.

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Liebe Leserin,<br />Lieber Leser!

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Liebe Leserin,
Lieber Leser!
14.09.2017

Versuch macht klug, sagt der Volksmund. Also auf zum Hauptbahnhof und rein in den alten Schienenbus Richtung Ofenerdiek. Und tatsächlich: Sechs Minuten später hält der Museumszug (Baujahr 1959) am …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />„Mir liegt das Schwere“<br />Die Schauspielerin Franziska Werner über sich und Oldenburg

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
„Mir liegt das Schwere“
Die Schauspielerin Franziska Werner über sich und Oldenburg
14.09.2017

Seit 2014 ist Franziska Werner festes Ensemblemitglied am Oldenburgischen Staatstheater. Ob Tony Buddenbrook, Marquise von O oder Jugendlicher mit Asperger-Syndrom: Die 36-Jährige  …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Interessen abwägen<br />Bundestagsabgeordneter Dennis Rohde (SPD) im Interview

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Interessen abwägen
Bundestagsabgeordneter Dennis Rohde (SPD) im Interview
14.09.2017

DIABOLO: Wie stehen Sie dazu, dass Europa Verträge mit der Türkei und Libyen abschließt, um die Flucht nach Europa zu begrenzen?
Rohde: Erst mal muss man festhalten, dass wir das, was im Jahr 2015 passiert ist, so gut hinbekommen haben, weil sich  …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Klima und Wirtschaft<br />Interview zur Bundestagswahl mit MdB Peter Meiwald (Grüne)

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Klima und Wirtschaft
Interview zur Bundestagswahl mit MdB Peter Meiwald (Grüne)
14.09.2017

DIABOLO: Ist Deutschland nach wie vor ein Vorreiter in Sachen Klimaschutz?
Meiwald: Nein das ist leider überhaupt nicht mehr so. International macht man ein Parisabkommen und die  …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Highlights an der Hunte<br />Internationales Filmfest Oldenburg im Gange

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Highlights an der Hunte
Internationales Filmfest Oldenburg im Gange
14.09.2017

Vom 13. bis 17. September dürften sich Filmfans in Oldenburg mal wieder wie im Kinoparadies fühlen: Da hat man gut  …

<i>Wochenzeitung DIABOLO:</i><br />Wilde Grantler<br />Abschlussfilm des Oldenburger Filmfests

Aktuelles

mehr…Wochenzeitung DIABOLO:
Wilde Grantler
Abschlussfilm des Oldenburger Filmfests
14.09.2017

Lang, lang ist’s her, seit Andy Bauschs „One-Reel Picture Show“, inspiriert durch Edgar Allen Poe’s Kurzgeschichte „Das verräterische Herz“, von Filmkritikern anno 1984 als virtuose stilistische  …

Foto:
Jugend in Oldenburg

Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben

Suche:

direkte Antwort ohne Umwege!

Veranstaltungen

Datum bis
Kategorie
Ort
Location
Festival

Kleinanzeigen